K640 Header 16 17

A-Jugend erreicht Achtelfinale im Saarland-Pokal

7. Spieltag 20.10.2018: SG Püttlingen – 1. FC Reimsbach 3:2 (Halbzeit: 2:2)

Nachdem uns am letzten Spieltag vor den Herbstferien überraschend unser erster Dreier und dies gegen den Tabellenzweiten Quierschied gelungen war, wollten wir im ersten Spiel nach der Pause gegen den Tabellenletzten Püttlingen nachlegen. Leider verschliefen wir die ersten 10 Minuten und lagen frühzeitig 2:0 zurück. Das Team gab aber nicht auf und Kai Selzer nach Eckball und Fabian Seger glichen bis zur 26. Minute aus. Die Püttlinger reagierten darauf mit übertrieben hartem Spiel und Schiedsrichterbeleidigungen, so dass folgerichtig in der 32. Minute ein Püttlinger Spieler mit gelb-rot vom Platz musste. Nachdem der Schiedsrichter daraufhin vom Püttlinger Betreuer massiv angegangen wurde und von Zuschauern und Betreuerstab der Püttlinger massiv Einfluss von außen genommen wurde, fehlte dem Schiedsrichter der Mut bis zur Halbzeitpause weitere Platzverweise auszusprechen. So wurden übelste Schiedsrichterbeleidigungen von Püttlingern Spielern überhört und ein rotwürdiger Ellenbogencheck sowie ein ebenfalls rotwürdiges Nachtreten schlichtweg übersehen. Nach einer 20 minütigen Halbzeitpause, in der weiter Druck auf den Schiedsrichter ausgeübt wurde, dann die Krönung der Schiedsrichterleistung. Der Schiedsrichter teilte uns mit, dass er sich in der Halbzeit kundig gemacht habe, und erfahren habe, dass es im Jugendbereich keine gelb-rote Karte gibt. Er wandele daher die gelb-rote Karte in eine Zeitstrafe um und Püttlingen dürfe das Spiel nun mit 11 Spielern zu Ende spielen. So kam es wie es kommen musste. Unser frustriertes Team musste mit dem ersten Angriff nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit den 3:2-Rückstand hinnehmen. Anschließend drängten wir auf den Ausgleich, ließen aber beste Ausgleichschancen liegen. Trotzdem ein Kompliment an die Mannschaft, die sich von der Püttlingern nicht provozieren ließ und trotz der massiven Benachteiligungen bis zum Ende fair und ruhig blieb. Gegenwärtig läuft ein Protest gegen die Spielwertung aufgrund der Regelverstöße des Schiedsrichters.

Tore: 1:0 (4. Minute), 2:0 (11. Minute), 2:1 Kai Selzer (20, Minute, Vorlage: Justin Engel), 2:2 Fabian Seger (26. Minute, Vorlage: Lucas Eisenhut), 3:2 (47. Minute)

 

8. Spieltag 27.10.2018: 1. FC Reimsbach – SV Güdingen 3:2 (Halbzeit: 1:1)

Gegen den Tabellenzweiten aus Güdingen machten wir es dann besser. Von Anfang an hoch konzentriert entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir die bessere Spielanlage und die größeren Torchancen hatten. Dennoch mussten wir aus dem Nichts nach einer halben Stunde zunächst einen Rückschlag verkraften. Fabian Seger gelang nach schöner Flanke von Enrico Oehm aber bereits fünf Minuten später der Ausgleich. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Nur diesmal gelang uns der Führungstreffer und der war Marke Tor des Monats. Nach einem Eckball kam der Ball zu Lucas Eisenhut, der im Rückraum lauerte. Es folgte eine Direktabnahme und der Schuss aus rund 30 Metern schlug im Torwinkel ein (Kommentar von den Fortnite-spielenden Reservisten auf der Bank: Tuhnesie – Headshot). Auch der Ausgleich der Güdinger brachte uns nicht aus dem Konzept und Joker Leon Bönisch erzielte nach dem Pass in die Schnittstelle von Lucas Eisenhut den 3:2-Siegtreffer. Zwei umstrittene Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters verhinderten dann, dass wir nachlegen konnten. So kam es quasi mit dem Schlusspfiff noch zu einigen unschönen Szenen, weil unzufriedene Güdinger ihre Aggressionen nicht im Zaum hatten.

Tore: 0:1 (29. Minute), 1:1 Fabian Seger (34. Minute, Vorlage: Enrico Oehm), 2:1 Lucas Eisenhut (54. Minute), 2:2 (67. Minute), 3:2 Leon Bönisch (74. Minute, Vorlage: Lucas Eisenhut)

 

Saarland-Pokal (3. Runde) 24.10.2018: FSV Hilbringen – 1. FC Reimsbach 0:7 (Halbzeit: 0:3)

Gegen den Tabellenführer der Kreisliga hätten wir im Pokal eine schwierigere Aufgabe erwartet. Wir hatten aber nur in den ersten 10 Minuten ein paar Probleme ins Spiel zu finden. Lucas Eisenhut mit schönem Solo durch vier Mann und überlegtem Abschluss war nach einer Viertelstunde dann der Türöffner. Anschließend erhöhten Enrico Oehm und Fabian Seger auf den 3:0-Pausenstand. Spätestens nach dem 4:0 durch Demian Elmas war der letzte Widerstand der Hilbringer gebrochen und wir hatten keine Mühe das Spiel nach Hause zu schaukeln. Somit qualifizierten wir uns für das landesweit ausgespielte A-Jugend-Pokal-Achtelfinale, wo wir auf einen hochkarätigen Gegner treffen können.

Tore: 0:1 Lucas Eisenhut (15. Minute), 0:2 Enrico Oehm (22. Minute), 0:3 Fabian Seger (24. Minute, Vorlage: Demian Elmas), 0:4 Demian Elmas (62. Minute, Vorlage: Hagen Berbecker), 0:5 Leon Bönisch (70. Minute), 0:6 Leon Bönisch (85. Minute, Vorlage: Marvin Wysocki), 0:7 Demian Elmas (Vorlage: Justin Engel)