Winterpause

Im Auswärtsspiel gegen die Mannschaft aus Perl konnten wir aufgrund einer bärenstarken taktischen Leistung einen 5:2 Auswärtserfolg feiern. Dadurch konnte sich  unsere Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben.

Perl übernahm in diesem Spiel bewusst die Alternative – unsere Mannschaft stand tief und lauerte immer wieder auf schnelle Umschaltmomente. Es dauerte allerdings bis zur 31. Spielminute, bis diese Taktik das erste Mal fruchtete, als Gian Luca Buhtz im Konterpiel Bartek Kreft suchte  und unser Torjäger mit Hilfe des Perlers Keepers die 1:0 Führung besorgen konnte. Keine fünf Minuten später griff die Strategie erneut und Bartek Kreft konnte nach guten Zuspiel von Buhtz per Lupfer auf 2:0 für unsere Farben stellen. Aber es kam noch besser, als Kazuma Sakamoto einen an Joshua Kartheiser verursachten Foulelfmeter in der 43. Minute zum 3:0 Nutzen konnte.

Leider versäumten wir, diesen komfortablen Vorsprung mit in die Kabine zu nehmen und Marius Becker konnte für Perl mit einem Sonntagsschuss auf 1:3 verkürzen.

Nach der Pause kam die Heimelf dann wie erwartet druckvoll aus der Kabine. In dieser Phase war unsere Mannschaft nicht mehr konzentriert im Spiel gegen den Ball, ließ selbst zwei Hochkaräter zur Vorentscheidung aus und musste durch einen fragwürdigen Foulelfmeter , den Sven Bossmann im ersten Versuch noch abwehren konnte, den 2:3 Anschlusstreffer hinnehmen. Dann jedoch, als das Spiel zu kippen drohte, bewahrte unsere Mannschaft kühlen Kopf und setzte Perl mit einem überragendem Konter den „Todesstoss“.

Nach einem abgefangenen Ball im Mittelfeldzentrum setzte Kazuma Sakamoto mit einem Pass in die Tiefe unseren Torjäger Kreft in Szene, der das Leder mit einem satten Schuss im rechten, oberen Winkel  unterbringen konnte. In der Schlussminute konnte Sakamoto auf 5:2 stellen, als er den zweiten, zurecht, an uns gegebenen Foulelfmeter zum Schlusspunkt nutzen konnte.

Unsere zweite Welle kam beim Spitzenreiter aus Beckingen nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Vor toller Kulisse konnte man nach Rückstand das Spiel durch Tore von Marco Buchheit und Darek Kudyba zu unseren Gunsten drehen, musste aber zehn Minuten vor Ende in Überzahl den Ausgleich hinnehmen. Leider verwehrte uns der Schiedsrichter beim Stand von  2:1 ein klares Tor, was wohl letztendlich zum Dreifacherfolg gereicht hätte.

Dennoch spielte unsere „Zwoote“ ein tolles Topspiel und konnte ihre Stärke auch letzten Mittwoch im Heimspiel gegen Honzrath – Haustadt unter Beweis stellen. Mit 6:0 konnten wir dieses Spiel durch Tore von Kudyba 3 x, Fukumoto, Zorlu und Marco Buchheit für uns entscheiden.

Am Sonntag stehen nun die letzten Spiele des Jahres für unsere beiden Aktiven Mannschaften an.

Unsere Erste wird versuchen, ihre hervorragende Ausgangsposition weiterhin zu verbessern und empfängt die wiedererstarkte FSG Bous im Waldstadion. Im Anschluss versucht unsere zweite Welle, an den Spitzenplätzen im Heimspiel gegen Düppenweiler dran zu bleiben.

In diesem Sinne möchten wir unsere Gäste aus Bous und Düppenweiler recht herzlich hier bei uns in Reimsbach begrüßen und vor ab, allen Freunden, Gönnern und Fans eine gesegnetes Weihnachtsfest wünschen.

Dies lag uns am Herzen!

Mit sportlichen Grüßen

Florian Becking & Uli Braun