K640 Header 16 17

K640 Japan 07 2017

Auf Einladung des 1. FC Reimsbach war in der letzten Woche die japanische Fußballschule  S-P.Fute Gast im Reimsbacher Waldstadion.

Seit Jahren engagiert sich der 1. FC Reimsbach gemeinsam mit Udo Hölzer und der deutsch- japanischen Gesellschaft im Bereich der Zusammenarbeit mit japanischen Fußballern.
So war es auch logisch, dass bei dem einwöchigen Aufenthalt der japanischen Delegation mit ihren Trainern und Betreuern der  Weg nach Reimsbach gesucht wurde und der Fußballsport ganz im Vordergrund stand. Natürlich wurden auch Besichtigungen in der Region durchgeführt, die bekanntlich ihre touristischen Vorzüge aufzuweisen hat.

Nach der Ankunft  am späten Samstag Abend war jedoch zuerst einmal nach dem langen Flug Ruhe angesagt. Am Sonntag Morgen wurde direkt mit dem Training begonnen und vom Deutschen Fußballbund übernahm Bernd Stöber, der auch im Bereich der Trainerausbildung des DFB tätig ist, das Training mit den Jungs. Auf Grund guter Kontakte mit dem FC Reimsbach war Bernd Stöber von Frankfurt angereist , um ein fachlich fundiertes Trainingsprogramm abzuwickeln.

Am Abend wurde dann gegen die C Jugend des 1.FC Reimsbach gespielt, wobei die  Japaner diese Begegnung souverän gewannen. Natürlich wurde danach  gemeinsam gegrillt.

Es standen dann noch Spiele gegen C Jugend Spitzenteams im Bereich des Saarlandes an, so gegen die JFG Saarlouis,  die Spielvereinigung Elversberg,  den 1. FC Saarbrücken und die JFG Schaumberg-Prims.

Besichtigt wurden auch der Wolfspark „Werner Freund“, die Saarschleife in Mettlach, der historische Stadtkern von Saarlouis, so dass auch in kultureller Hinsicht einiges geboten wurde.

Am Samstag Nachmittag wurde dann noch ein Freundschaftsspiel des Bundesligisten Mainz 05 gegen Newcastle United besucht, um auch „Budesligaluft zu schnuppern“. Zuvor hatten Bürgermeister Thomas Collmann und Ortsvorsteher Jürgen Dörholt der japanischen Delegation ihre Aufwartung gemacht und sie ganz herzlich in der Gemeinde bzw. im Gemeindebezirk Reimsbach begrüßt.

Beide hoben hervor, dass in Reimsbach sehr viel im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit bewegt werde und waren voll des Lobes für die gute Organisation der Jugendfreizeit durch den 1. FC Reimsbach. Ohnehin habe der Verein das Alleinstellungsmerkmal, dass er über ein Jugendfreizeitzentrum mit nunmehr 27 Betten und entsprechenden Funktionsräumen verfüge, die zahlreiche Mitglieder des 1. FC Reimsbach in jahrelanger ehrenamtlicher Arbeit geschafft hätten.

Hierauf könnten die Verantwortlichen zu Recht stolz sein, Sie hoben aber auch hervor, dass die Gemeinde diese Aktivitäten im Jugendbereich immer nach besten Kräften gefördert und unterstützt habe. „Unsere Sportanlage ist prädestiniert für Jugendfreizeitmaßnahmen.

Vom 7. bis 9.8.2017 werde jetzt der Kultur – und  Sportverein für Menschen mit Beeinträchtigungen, Oppen,  Gast im Reimsbacher Waldstadion sein, so der erste Vorsitzende des FC Reimsbach,  Norbert Buchheit.“